Theater international 1

Theater International 1
  • Herausgeber:innen: Nathalie Block, Dieter Heimböckel
  • Autor:innen: Helmut Schäfer, Franziska Schößler
  • Reihe: Theater international
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 978-99959-756-6-1
  • Format: 110 × 187 mm
  • Seiten: 64
  • Preis: 8,00 €
  • Erscheinungsdatum: Juni 2014

Seit den 1990er-Jahren unterliegt die Theaterlandschaft nicht nur in Deutschland, Frankreich und Luxemburg, sondern auch in Europa insgesamt einem tiefgreifenden strukturellen und ästhetischen Wandel. Grundlegend für diese Veränderungen sind internationale Prozesse, wie die Globalisierung des Kapitals und die weltweiten Migrationsbewegungen, die zur Dynamisierung weiter Teile der Gesellschaft, aber auch zu Abwehrhaltung und Skepsis gegenüber diesen Entwicklungen beitragen. Die Vortragsreihe „Theater International“, bei der halbjährig und im Wechsel Theaterwissenschaftler:innen und Theatermacher:innen, Kritiker:innen und Autor:innen zu Wort kommen, beleuchtet und hinterfragt, wie sich diese Aspekte der Internationalisierung auf Identität, Struktur und Ästhetik des zeitgenössischen Theaters auswirken. Die aus den unterschiedlichen Blickwinkeln der Vorträge resultierenden Perspektiven auf die Verfassung des Theaters der Gegenwart – zum einen aus dem künstlerischen Nahraum der Dramaturg:innen, Regisseur:innen und Autor:innen, zum anderen aus der eher distanzierten, aber möglicherweise genauso leidenschaftlichen Beobachterposition der Wissenschaftler:innen – sollen seine Diversität, Vielfältigkeit und Widersprüchlichkeit vor Augen führen und dabei Theatermodelle ebenso vorstellen wie kritisch hinterfragen. Mit der regelmäßigen Publikation der Vorträge verfolgen die Herausgeber:innen insofern das Ziel, die Auseinandersetzung mit dem Theater der Gegenwart als ein unabgeschlossenes prozessuales Denken zu dokumentieren, das sich fortwährend in ein neues Verhältnis zu seinem Gegenstand setzt. (Nathalie Bloch & Dieter Heimböckel, Vorwort)